Rutsch-Spass im Herbst garantiert

Oktober 2017

 

 

"Daaaaaa....!" ruft meine Tochter regelmäßig, sobald sie einen Spielplatz entdeckt und möchte "daaa" natürlich auch sofort hin. Perfekt, wenn der Spielplatz eine (freie) Schaukel und eine Rutsche hat - mehr wird nicht benötigt.

 

Jetzt im Herbst wird es allerdings ganz schön kühl, auch am Popo wenn wieder mal Dauer-Rutschen angesagt ist. Zudem sind die meisten Rutschen dreckig und manche auch schon ziemlich stumpf - da klappt das Rutschen einfach nicht richtig gut.

 

Die Lösung? Ein Rutschkissen.

 

Es ist klein, leicht und handlich. Es passt locker in jede Tasche und die Kleinen können das Kissen auch ohne Probleme selbst tragen.

 

Zudem schont es die Hosen und beschleunigt die Fahrt ungemein.


Das Kissen ist auf der Vorderseite mit einem Baumwollstoff genäht und mit einem Volumenvlies verstärkt.

 

Auf der Rückseite habe ich einen groben Jutestoff doppelt mit einem Baumwollstoff verarbeitet.

 

Jute hat sich als absolut bestes Rutsch-Material bewährt. Aber Vorsicht: bitte nicht nass werden lassen.

 

Damit nichts verrutscht, ist das komplette Kissen mehrmals abgesteppt worden.

 

Zum Tragen und/oder Festhalten gibt es ein weiches Gurtband.

 

Die Maße des Kissens sind ca. 36 cm in der Länge (ohne Band) und ca. 34 cm an der breitesten Stelle.

 

 

Und sollte mal eben nicht gerutscht werden, wird das Kissen zweckentfremdet und wärmt den Popo der Mama.

 

 

Weitere Rutschkissen gibt es in meinem Shop unter Kindersachen.